Rund um die Geburt Ihres Kindes, gibt es einige Dinge zu erledigen. Pänz Vorsorge hilft Ihnen gerne weiter. Dazu haben wir diese Checkliste ausgearbeitet, damit Sie Nichts vergessen und wissen, wo Sie die entsprechenden Informationen finden.

Elternzeit

Sie müssen Ihren Arbeitgeber 7 Wochen vor Beginn der Elternzeit über die geplante Auszeit informieren. Weitere Informationen über das Elterngeld finden Sie hier.

Mutterschaftsgeld

In den meisten Fällen haben Mütter Anspruch auf Mutterschaftsgeld in der Mutterschutzfrist. Dazu müssen Sie den errechneten Geburtstermin von Ihrem Arzt bescheinigen lassen und dem Arbeitgeber sowie der Krankenkasse vorlegen. Privat krankenversicherte Personen können dies beim Bundesversicherungsamt beantragen.

Vaterschaftsanerkennung

Die Vaterschaft kann vor der Geburt beim Standes- oder Jugendamt Ihres Wohnortes anerkannt werden lassen.

Geburtsurkunde

Die Geburtsurkunde Ihres Kindes müssen Sie möglichst innerhalb einer Woche beim Standesamt des Geburtsortes des Kindes beantragen. Sie können aber auch direkt beim Krankenhaus durch Vorlage Ihres Stammbuchs (oder Ihrer Geburtsurkunden und ggfs. Vaterschaftsanerkennung) die Geburtsurkunde für Ihr Neugeborenes anfordern.

Kindergeld

Den Kindergeldanspruch haben Sie bereits ab dem Tag der Geburt. Bereiten Sie den Kindergeld-Antrag bereits am besten vor der Geburt vor, damit Sie keine Zeit verlieren. Den Kindergeldantrag finden Sie hier.

Elterngeld

Bei der Elterngeldstelle des Bundesministeriums für Familie können Sie das Elterngeld beantragen. Dies sollten Sie innerhalb der ersten drei Monate nach der Geburt Ihres Kindes erledigen. Das Elterngeld wird nur drei Monate rückwirkend bezahlt. Weitergehende Informationen finden Sie hier.

Finanzamt

Der Staat gesteht Eltern pro Kind einen Kinderfreibetrag zu. Diesen müssen Sie bei Ihrem Finanzamt auf der Lohnsteuerkarte eintragen lassen. Dazu müssen Sie den Antrag „Antrag auf Lohnsteuerermäßigung“ ausfüllen.

Einwohnermeldeamt

In den meisten Fällen wird das Einwohnermeldeamt vom Standesamt durch das Beantragen der Geburtsurkunde (siehe Punkt „Geburtsurkunde“) informiert. Klären Sie am besten kurz im Krankenhaus, ob eine separate Anmeldung beim Einwohnermeldeamt noch notwendig ist. Für Reisen können Sie dort auch gleich den Kinderreisepass beantragen.