Kranken- und Zahnzusatzversicherung

Private Leistungen für Ihr Kind durch Krankenzusatzversicherungen

Eine private Krankenzusatzversicherung bietet die Möglichkeit die Leistungen der gesetzlichen Krankenkasse dahingehend zu ergänzen, was Ihnen als Eltern besonders wichtig ist.

Der Gesetzgeber gibt den besten Grund für eine Zusatzabsicherung: „§12 SGB V: Die Leistungen (der gesetzlichen Krankenversicherung ) müssen ausreichend, zweckmäßig und wirtschaftlich sein; sie dürfen das Maß des Notwendigen nicht überschreiten. Leistungen, die nicht notwendig oder unwirtschaftlich sind, können Versicherte nicht beanspruchen, dürfen die Leistungserbringer nicht bewirken und die Krankenkassen nicht bewilligen.“

Dass dem Kunden nicht immer die besten Leistungen, die er erhalten müsste, verschrieben werden, erscheint vor diesem Hintergrund logisch. Wenn Sie nicht auf private Leistungen verzichten wollten, dann sind Krankenzusatzversicherungen eine sinnvolle Alternative.

Zahnzusatzversicherung – Kostenfalle Zahnspange

Zahnärztliche Leistungen können sehr schnell sehr teuer werden. Besonders für Zahnspangen. Zahnzusatzversicherungen können helfen bessere Leistungen beim Zahnarzt zu bekommen.

Stationäre Krankenzusatzversicherung – Privatpatient im Krankenhaus

Wer sein Kind von einem Spezialisten behandeln lassen möchte und dies in einem 1-Bett-Zimmer unterbringen möchte, der muss auf eine Stationäre Zusatzversicherung für Kinder zurückgreifen.

Ambulante Krankenzusatzversicherung – So wird Ihr Kind zum Privatpatient

Naturheilverfahren und Heilpraktikerleistungen sind voll im Trend. Wer mehr Leistungen wie diese oder für Brillen etc. bezahlt bekommen möchte, der kann dies über eine ambulante Krankenzusatzversicherung für Kinder erhalten.

 

Weiterführende Links:

Blogbeitrag – Interview mit Kinderzahnärztin Frau Loosen

 

Sprechen Sie uns gerne darauf an und wir vergleichen persönlich für Sie alle Angebote im Hinblick auf Ihre tatsächlichen Bedürfnisse.

Kontaktbutton_orange